The Walking Dead S05E06 – Verschwunden

0
1373

Inhalt

Carol und Daryl haben den Wagen mit dem weißen Kreuz auf der Heckscheibe verfolgt und befinden sich nun in Atlanta. In vielen Rückblicken wird gezeigt, was Carol in der Zeit seit dem Gefängnis allein gemacht hat und die beiden treffen auf Noah, der eine Möglichkeit sucht, Beth aus der Klinik zu befreien.

Meinung

In „Verschwunden“ sehen wir nun endlich, was Carol und Daryl erlebt haben, nachdem sie den schwarzen Wagen verfolgt haben, der Beth in der 4. Staffel entführt hatte. Da wir bereits wissen, wo Beth sich befindet und was sie dort erlebt hat, ist die Handlung nun nicht sehr überraschend, aber dennoch interessant. Zumindest wird in dieser Folge nun auch klar, wer vermutlich am Ende der zweiten Folge bei Daryl in den Büschen gestanden hat.

Ich finde die Sprünge und Wechsel zwischen den Folgen immer noch anstrengend, weil man zeitlich extrem springt und immer wieder aus den einzelnen Handlungssträngen herausgerissen wird. Dennoch war die Folge wieder besser als die letzte, die sich nur um die Abraham-Gruppe drehte. Ich hoffe nur, dass sich der Konflikt um die Klinik noch in dieser Hälfte der Staffel abspielt und wir nicht mit einem riesen Cliffhanger sitzen gelassen werden.

Interessant ist auch, dass einige Szenen aus der ersten Staffel wieder aufgegriffen werden, die man als Fan sicher wiedererkennt.

KEINE KOMMENTARE

Die Zombies kommen! Hinterlasse schnell eine Nachricht!