ZAD TV – Folge 2 – Let’s cook!

Nachdem die #ZombieBucketChallenge online gegangen ist, kam immer wieder die Frage: „Hey, wo krieg ich den so viel Kunstblut her? Das ist doch bestimmt voll teuer!“

Nein, ist es nicht, wenn man es selbst macht. Naturlich kostet das Blut aus dem Theaterbedarf mal gut 16 oder 17 Euro für 250ml, aber wenn man größere Mengen braucht, dann kann man das wesentlich günstiger selbst produzieren.  Und wie das geht, zeige ich Euch in diesem Video! Am Ende kosten Euch die 5 Liter dann nur 8,91 oder weniger, je nachdem was Ihr alles einkauft und wieviel Ihr davon einsetzt. Kakao und Speisestärke hat man oft sowieso zu Hause und muss die nicht extra dazuholen.

Das selbst hergestellte Kunstblut geht am Ende auch wieder aus den Sachen raus und man kann prima damit rumasen.

Jetzt viel Spaß beim nachkochen!

About Stephan

Sozialkompetenter Nerd mittleren Alters mit Leidenschaft für Filme, Serien, Computer- und Konsolenspiele, Comics und Bücher. Egal ob Zombies oder Superhelden, Action oder Komödie, das Repertoire ist umfangreich und die Interessen vielfältig. Und darüber kann man sich auch so schön unterhalten, also setzt Euch, nehmt Euch nen Keks und bleibt ein Weilchen.

Check Also

Funko Pops vor der Kamera

Ich hab vor einiger Zeit mal angefangen einen Blogpost zu schreiben, der sich mit Funko …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.